Gesellschaftskritische Literatur – Texte, Autoren und Debatten

Verlag: Brill / V&R unipress

 

Die Reihe »Gesellschaftskritische Literatur – Texte, Autoren und Debatten« präsentiert konzise Analysen der deutschsprachigen Literatur, die die Kategorien der politischen Artikulation und Partizipation in den Mittelpunkt ihrer Auseinandersetzungen stellen. Sie ermöglicht den Leserinnen und den Lesern Annäherungen sowohl an Texte auf der Ebene ihrer Motive, Themen, Stoffe als auch an politisch engagierte Autoren und die von ihnen ausgelösten gesellschaftlichen Debatten. Die Reihe will den sich stets veränderten Stellenwert des Politischen in der Literatur dokumentieren. Ihre Bände erschließen die Felder der ästhetischen Positionierung des Politischen in der Gegenwart, untersuchen die literarischen Modelle des 20. Jahrhunderts, greifen auf die Konzepte der politischen Dichtung des 19. Jahrhunderts zurück und stellen die gesellschaftspolitische Arbeit von Autorinnen und Autoren dar. Die Reihe möchte sich auch solchen gegenwärtigen Konzepten wie Transkulturalität und Multikulturalität, erweitert um die Thematik der Migration und Flucht, ebenfalls öffnen. Im Fokus der Reihe steht die Überlegung, wie die Literatur das Politische erzählt und wie die Autoren und Autorinnen ihre politische Position in der Gesellschaft beziehen.

Kalendarz Wydarzeń

Wykład ‚Was bleibt. Zum Vermächtnis von Karl Dedecius’

Zakład Translatoryki i Glottodydaktyki zaprasza na wykład dr Ilony Czechowskiej (Karl...

Konferencja ‚Das Werk und das Wirken von Ulrike Draesner’

Tagung, 21.-22. Januar 2022 Das Werk und das Wirken von...

Wykład pt. ‚Aporie naturalizmu w lingwistyce’

Zakład Translatoryki i Glottodydaktyki zaprasza na wykład dra hab. Grzegorza Pawłowskiego (Uniwersytet...

Kolokwium Lingwistyczne, Spotkanie 19

Szanowni Państwo, nadal rozmawiamy o języku i językoznawstwie. Serdecznie zapraszamy...
Zobacz wszystkie wydarzenia
Instytut Filologii Germańskiej Uniwersytetu Wrocławskiego

INSTYTUT FILOLOGII GERMAŃSKIEJ UNIWERSYTETU WROCŁAWSKIEGO

ADRES

PL. BISKUPA NANKIERA 15b
50-140 WROCŁAW

KONTAKT

TEL: +48 71 375 24 44
MAIL: ifg@uwr.edu.pl

Font Resize