Aktuelle Trends in der phraseologischen und parömiologischen Forschung weltweit

27.-29. Mai 2021

Lehrstuhl für Angewandte Linguistik Institut für Germanische Philologie Universität Wrocław und Institut für Slavistik (FR Westslawistik) Universität Leipzig

Schirmherrschaft:

  • Sekcja Frazeologiczna Komitetu Językoznawstwa Polskiej Akademii Nauk
  • International Association of Paremiology (AIP-IAP)

 

 

Die Tagung will eine wichtige Veranstaltung für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden, die sich mit der deutschen Phraseologie und Parömiologie im Kontakt und Kontrast beschäftigen. Besonders erwartet werden einige bis jetzt kaum oder wenig diskutierte und erforschte Fragestellungen, die Einblicke in neue Forschungsfelder und -methoden gewähren können. Daher fühlen sich die Organisatoren der Tagung auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten und zweiten Tagung zur Phraseologie und Parömiologie am Institut für Germanistik der Universität Wrocław (14.-16. März 2017, 23.-25. Mai 2019) sehr verpflichtet, wissenschaftliche Diskussion in diesem Bereich weiter anzuregen und fortzusetzen.

Dieses Mal möchten wir folgende Fragen zur Diskussion stellen:

  • Theoretische Überlegungen zur Phraseologie und Parömiologie, neue wissenschaftliche Konzepte
  • Neue methodologische Zugänge und Herangehensweisen
  • Neue Problemfelder im Bereich der phraseologischen und parömiologischen Forschung
  • Ungelöste Probleme der phraseologischen und parömiologischen Forschung
  • Pragma- und soziolinguistische Aspekte in der Phraseologie- und Parömiologieforschung
  • Korpuslinguistische Zugänge zur Phraseologie und Parömiologie
  • … andere

Wir erwarten kontrastive, konfrontative und komparatistische Untersuchungen: Deutsch und andere Sprachen (Englisch, Polnisch), auch andere Vorschläge nehmen wir gern entgegen.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an unserer Tagung ein!

 

Wissenschaftliches Komitee

Dr. habil. Hana Bergerová, Jan-Evangelista-Purkyně-Universität Ústí nad Labem, Tschechische Republik

Prof. Dr. Wojciech Chlebda, Universität Opole, Polen

Prof. Dr. Marios Chrissou, Nationale und Kapodistrias-Universität Athen, Griechenland

Prof. Dr. Martine Dalmas, Universität Sorbonne Paris, Frankreich

Prof. Dr. Dmitrij Dobrovol’skij, Russische Akademie der Wissenschaften, Staatliche Lomonosov-Universität Moskau, Russland

Univ.-Prof. Dr. habil. Gabriela Dziamska-Lenart, Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań, Polen

Prof. Dr. Wolfgang Eismann, Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich

Prof. Dr. Csaba Földes, Universität Erfurt, Deutschland

Dr. Anna Gondek, Universität Wrocław, Polen

Dr. habil. Małgorzata Guławska-Gawkowska, Universität Warschau, Polen

Dr. Alina Jurasz, Universität Wrocław, Polen

Prof. Dr. Andrzej Kątny, Universität Danzig, Polen

Dr. habil. Iwona Kosek, Universität Ermland-Masuren, Polen

Prof. Dr. Jarosław Liberek, Adam-Mickiewicz-Universität Posen, Polen

Prof. Dr. Natalja Ljubimova, Linguistische Universität Moskau, Russland

Prof. Dr. Heinz-Helmut Lüger, Universität Landau, Deutschland

Dr. habil. JiřinaMalá, Masaryk-Universität Brünn, Tschechische Republik

Prof. Dr. Carmen Mellado Blanco, Universität Santiago de Compostela, Spanien

Prof. Dr. Wolfgang Mieder, University of Vermont, Burlington, Vermont, USA

Prof. Dr. Alicja Nowakowska, Universität Wrocław, Polen

Prof. Dr. Anna Pajdzinska, Maria-Curie-Skłodowska-Universität, Sektion Phraseologie des Komitees für Sprachwissenschaft der Polnischen Akademie der Wissenschaften

Univ.-Prof. Dr. habil. Maciej Rak, Pädagogische Universität Kraków, Polen

Prof. Dr. Danuta Rytel-Schwarz, Universität Leipzig, Deutschland

Prof. Dr. Georg Schuppener, Universität Leipzig, Deutschland

Dr. habil. Anna Sulikowska, Universität Stettin, Polen

Dr. habil. Joanna Szerszunowicz, Universität Białystok, Polen

Dr. habil. Joanna Szczęk, Universität Wrocław, Polen

Prof. Dr. Elena Tsvetaeva, Linguistische Universität Moskau, Russland

 

Auf Ihre Anmeldung warten wir bis zum 30. November 2020.

 

Zum Download


Kontakt

Univ.-Prof. Dr. habil. Joanna Szczęk
biogram
E-MAIL:  joanna.szczek@uwr.edu.pl
Tel.+48 71 3752 500

 

Kalendarz Wydarzeń

Międzynarodowa konferencja studencko-doktorancka Linguistische Juniorentreffen in Wrocław II

Zakład Języka Niemieckiego, Zakład Lingwistyki Stosowanej oraz Językoznawcze Koło Naukowe...

Aktuelle Trends in der phraseologischen und parömiologischen Forschung weltweit

27.-29. Mai 2021 Lehrstuhl für Angewandte Linguistik Institut für Germanische...

Międzynarodowa konferencja językoznawcza z cyklu „Linguistische Treffen in Wrocław VIII“

W dn. 16-18 września 2021 r. Zakład Języka Niemieckiego oraz...
Zobacz wszystkie wydarzenia
Instytut Filologii Germańskiej Uniwersytetu Wrocławskiego

INSTYTUT FILOLOGII GERMAŃSKIEJ UNIWERSYTETU WROCŁAWSKIEGO

ADRES

PL. BISKUPA NANKIERA 15b
50-140 WROCŁAW

KONTAKT

TEL: +48 71 375 24 44
MAIL: ifg@uwr.edu.pl

Font Resize