Konferencja ‚Zbigniew Herbert – ein Dichter zwischen den Kulturen… Eine Konferenz zur Rezeption seiner Werke’

Zakład Translatoryki i Glottodydaktyki zaprasza do wzięcia udziału w międzynarodowej konferencji

Zbigniew Herbert – ein Dichter zwischen den Kulturen… Eine Konferenz zur Rezeption seiner Werke organizowanej we współpracy z Stiftung Karl Dedecius Literatur-Archiv i Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien. Konferencja odbędzie się w dniach od 14 do 16 listopada 2019 r.

 


 

Zbigniew Herbert – ein Dichter zwischen den Kulturen… Eine Konferenz zur Rezeption seiner Werke, 14.-16. November 2019

Ob in Polen oder im Ausland – der Name Zbigniew Herbert ist bekannt. Gleichermaßen betrifft das seine Gedichtbände, Essays und Dramen. In den letzten Jahren wurden sein Leben und Werk in diversen Beiträgen und Buchpublikationen ausführlich geschildert. Daher steht nicht seine Biographie im Fokus der geplanten Konferenz, sondern vielmehr die Rezeption und Wahrnehmung Herberts literarisch-kultureller Aktivitäten. Unter diesen Aspekten soll sein Werk wissenschaftlich neu ausgewertet werden.Der interdisziplinäre Charakter der Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sein schriftstellerisches Vermächtnis aus mehreren Perspektiven zu betrachten. In diesem Sinne sind nicht nur Literaturwissenschaftler zur Teilnahme an dieser Konferenz eingeladen, sondern auch Kultur-, Übersetzungs- und Sprachwissenschaftler sowie Historiker. Nach der Konferenz wird ein Tagungsband in der Zeitschrift „Studia Translatorica“ herausgegeben. Die Konferenz wird von der Stiftung Karl Dedecius Literaturarchiv in Kooperation mit dem Institut für Germanistik an der Universität Wrocław und dem Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) durchgeführt. Im Rahmen der Konferenz wird eine vom Karl Dedecius Archiv vorbereitete Herbert-Ausstellung präsentiert. Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Dr. Ilona Czechowska

(czechowska@europa-uni.de).

Anmeldungen (ohne Referat) werden bis Freitag, den 8. November 2019 per Anmeldeformular oder per E-Mail an czechowska@europa-uni.de angenommen.

 

Konferenzsprachen: Deutsch, Polnisch, Englisch

Die Konferenz wird von der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung gefördert.

 

 

 

 

 

 

Kalendarz Wydarzeń

Konferencja naukowa ‚Nic już mnie wam nie przypomni… Polskie modele odbioru twórczości Petera Turriniego’

Zakład Dydaktyki Literatury oraz Pracownia Przekładu Tekstów Literackich w Instytucie...

Konferenz „Argumentation, Persuasion und Manipulation in Medientexten“

Herzlich willkommen auf der Website der 9. internationalen Tagung zur...
Zobacz wszystkie wydarzenia
Instytut Filologii Germańskiej Uniwersytetu Wrocławskiego

INSTYTUT FILOLOGII GERMAŃSKIEJ UNIWERSYTETU WROCŁAWSKIEGO

ADRES

PL. BISKUPA NANKIERA 15b
50-140 WROCŁAW

KONTAKT

TEL: +48 71 375 24 44
MAIL: ifg@uwr.edu.pl

Font Resize