Texträume und Raumtexte intermedial (Tage der Angewandten Linguistik VI)

 

28.06.2023–30.06.2023

Texte sind die Grundlage von Kommunikation in allen Alltagsbereichen. In öffentlichen Räumen sind sie omnipräsent, allerdings wird dies oft kaum bewusst wahrgenommen. Eine solche Marginalisierung erfuhren diese Texte bislang auch in der Wissenschaft. Seit einiger Zeit widmet sich die Linguistic-Landscape-Forschung gerade diesen oft vernachlässigten Texten, um sprachliche und kommunikative Praktiken aufzudecken und zu beschreiben. Gerade im interkulturellen Vergleich werden die kulturellen Prägungen der Betextung des öffentlichen Raumes sichtbar: Wie werden Bewegungen, wie wird Interaktion der Menschen in urbanen Räumen durch solche multimodalen Texte in ihrer kulturellen Determiniertheit gesteuert und geprägt? Diese Fragen werden bei der Tagung zu diskutieren sein. Linguistic Landscape steht seit einiger Zeit im besonderen Interesse der Breslauer wie der Dresdner Linguistik. Die Tagung soll die vorgefundenen Erkenntnisse zu Texten im urbanen Raum zusammenführen und weiterentwickeln.

Wir wollen uns insbesondere folgenden Themen widmen:

  • Räume und Texte – gegenseitige Determiniertheit,
  • Texte im Raum, deren Gestaltung und Funktionen,
  • Textsorten und -varianten in bestimmten Räumen,
  • Texte in Räumen und deren Multimodalität,
  • Sprachliche und kommunikative Praktiken in (inter-)kulturellen Räumen.

 

https://tu-dresden.de/gsw/slk/germanistik/al/forschung/tage-der-angewandten-linguistik-vi

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Tagung ein!

Besonders willkommen sind kontrastive und komparatistische Untersuchungen in deutscher Sprache und in anderen Sprachen (Englisch u.a.), auch andere Vorschläge nehmen wir gern entgegen.

 

Sie werden herzlich gebeten, Ihre Teilnahme und den Titel Ihres geplanten Beitrags bis zum 30.04.2023im Anmeldeformular unter dem folgenden Link einzureichen:

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=-b5xKxM7MkS19B9awieNDK1GdwkddKBLtHzghyfGgMBURVlXMTUwVDZIMEQ3M0xLWFVTNjBPVlVOQy4u

Die Entscheidung über die Annahme erfolgt bis zum 15.05.2023. Anmeldungen für eine Teilnahme ohne Vortrag werden ebenfalls unter diesem Link entgegengenommen.

Tagungsort: Institut für Germanistik, Universität Wrocław, Pl. Nankiera 15b, 50-140 Wrocław, Polen

Format: in Präsenz

Tagungsgebühr:

wissenschaftliche Mitarbeiter:innen: 100 PLN (25 Euro)

Doktorand:innen:                                                          50 PLN (12 Euro)

Studierende:                                                    befreit

Kontakt: joanna.szczek@uwr.edu.pl

 

Das Organisationsteam der Tagung

Dr. Regina Bergmann

Prof. Dr. Joanna Szczęk

 

 

 

Kalendarz Wydarzeń

Kolokwium Lingwistyczne, Spotkanie 42

Szanowni Państwo, w nowym roku akademickim 2023/2024 nadal rozmawiamy o...

Nowoczesna lingwistyka – Medialna dydaktyka, wykład prof. dr. dr. Csaby Földesa w ramach konkursu projakościowego

Szanowni Państwo, W ramach konkursu projakościowego Prorektora ds. Dydaktyki w...

Kolokwium Lingwistyczne, Spotkanie 43

Szanowni Państwo, w nowym roku akademickim 2023/2024 nadal rozmawiamy o...

Międzynarodowa konferencja studencko-doktorancka „Linguistische Juniorentreffen in Wrocław IV”, 14–15. listopada 2024

Instytut Filologii Germańskiej Zakład Lingwistyki Stosowanej Zakład Języka Niemieckiego serdecznie...
Zobacz wszystkie wydarzenia
Instytut Filologii Germańskiej Uniwersytetu Wrocławskiego

INSTYTUT FILOLOGII GERMAŃSKIEJ UNIWERSYTETU WROCŁAWSKIEGO

ADRES

PL. BISKUPA NANKIERA 15b
50-140 WROCŁAW

KONTAKT

TEL: +48 71 375 24 44
MAIL: ifg@uwr.edu.pl

Font Resize